power-pasta mit wirsching

zutaten
1 zwiebel
1 knoblauchzehe
1/2 bund thymian
1 pfund wirsching
1/2 pfund champignons
100 g kirschtomaten
1 pfund nudeln
2 el oliven-öl
1 pfund tomaten
200 g creme fraiche

zubereitung
zwiefel und knofi würfeln
thymian hacken
wirsching in kleine stücke stückeln
pilze kleinschnibbeln
kirschtomaten halbieren

nudeln kochen

öl in einem topf erhitzen und zwiefel und knofi andünsten
wirsching und pilze dazugeben und mitbraten
geschnibbelte tomaten und thymian dazugeben und 5 minuten rumköcheln lassen
creme fraiche neirühren und kirschtomaten drunterheben
mit salz, ordentlich pfeffer und tabasco würzen

schmecken lassen

Veröffentlicht unter kochen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

dinkel-roggen-mischbrot

zutaten:
1 päckchen trockenhefe
15 g salz
150 g sauerteig
600 ml wasser
450 g fein gemahlenes dinkelvollkornmehl
300 g grob gemahlenes roggenvollkornmehl

Zubereitung:
hefe, Salz und sauerteig im wasser auflösen,
mit den anderen zutaten zu einem weichen Teig mischen.

nach einer ruhephase von ca. 60 minuten nochmal kneten. die oberfläche in vollkornmehl wälzen, in eine backform legen und nochmal 60 minuten ruhen lassen.

im vorgeheizten ofen 3 minuten bei 230 backen.
danach bei 180 ca. 45 minuten fertigbacken.

20140325-072140.jpg

Veröffentlicht unter backen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

rustikales dinkelbrot

zutaten:
1000 g roggen-vollkornmehl
700 ml wasser
2 el meersalz
2 päckchen trockenhefe
2 el sesam

zubereitung:
aus dem mehl, dem wasser, der hefe und dem salz einen geschmeidigen teig kneten.

1 stunde mit einem tuch abgedeckt in der schüssel gehen lassen.
nochmals durchkneten.

diesen vorgang drei- bis viermal wiederholen, damit das brot am ende schön fluffich wird.

Veröffentlicht unter backen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

sauerteig aus selbst gemahlenem roggen

zutaten:
600 g roggen-vollkornmehl
600 ml wasser
1 tl rohrzucker

zubereitung:
200 g roggen-vollkornmehl, 200 ml wasser und 1 tl rohrzucker in einer schüssel vermengen.
mit einem teller abgedeckt 24 stunden bei zimmertemperatur ruhen lassen.

am nächsten tag 100 g roggen-vollkornmehl und 100 ml wasser beimengen, rumrühren und wieder 24 stunden zugedeckt ruhen lassen.
diesen vorgang dreimal wiederholen.

nach einigen tagen wirft der sauerteig blasen und riecht streng säuerlich.
dann ist er fertig!

entsprechende menge entnehmen und den rest weiterhin mit täglich 100 g roggenvollkornmehl „füttern“.
wasser ist dann keines mehr nötig.

wer den sauerteig länger aufheben möchte ohne ihn zu füttern, kann soviel mehl beimengen, dass der teig krümelig wird. dann einfach einfrieren und bei bedarf wieder auftauen.mit etwas wasser vermengen und einen tag gehen lassen.

20140320-093004.jpg

Veröffentlicht unter backen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen